BitterStoffPulver von M. Reich

M. Reich, der Spezialist für Säure-Basen-Produkte, stellt erstes BitterStoffPulver aus 55 Bio-Pflanzen und mit neuform-Qualitätssiegel-Auszeichnung vor.

Unter dem Motto ‘Regeneriert. Natürlich. Basisch.‘ produziert und vertreibt die Marke M. Reich Produkte im Bereich Ernährung und Körperpflege mit dem Schwerpunkt Säure-Basen-Regulation. Ziel davon ist, dass der Gründer von M. Reich, Marcus Reich, alle Menschen erreichen möchte, denen eine gesunde Ernährung und Körperpflege genauso wichtig ist wie biologisch einwandfreie Zutaten, Nachhaltigkeit und ein Nutzen im täglichen Leben.

Bitterstoffe sind seit Urzeiten ein sehr bedeutender Bestandteil der Ernährung – und das rund um den Globus. Ob in der Ayurvedischen Medizin mit ihren fast 5.000 Jahren Bestand, ob in der Traditionellen Chinesischen Medizin, wo sie dem Element Feuer zugeordnet werden, ob Hippokrates (460-370 v. Chr.) oder die Universalgelehrte Hildegard von Bingen (1098-1179) – für sie alle hatten und haben Bitterstoffe eine sehr hohe Bedeutung. Denn Bitterstoffe fördern die Leberreinigung und den gesamten Verdauungsprozess. Ferner üben sie so auch einen großen Einfluss auf alle anderen Körperfunktionen aus.
Leider werden Bitterstoffe zunehmend aus Gemüsen und Kräutern zu Gunsten eines milderen Geschmacks rausgezüchtet. Waren Salate wie zum Beispiel Chicorée, Rucola und Radicchio früher für ihren bitteren Geschmack bekannt, so schmecken sie heute durch entsprechende Züchtung eher nur leicht bitter bis mild. Dabei geht nicht nur der arttypische Geschmack verloren, sondern auch der gesundheitliche Wert von Bitterstoffen!

Hier setzt M. Reich an!

„Gerade für die Leberreinigung sowie die Verdauung sind Bitterstoffe von außerordentlicher Bedeutung“, so Reich. „Deswegen war es mir ein sehr wichtiges Anliegen ein Produkt mit hohem Bitterwert, hoher Qualität und zugleich fairem Preis zu entwickeln!“

„Als erstes war natürlich klar, dass wir ausschließlich auf Bio-Zutaten zurückgreifen würden. Ebenso stand sofort fest, dass wir Enzian, als die bitterste Pflanze der Welt, natürlich mengenmäßig an erster Stelle einplanen würden. Wichtige Pflanzen wie Artischockenkraut, Wermutkraut, Tausendgüldenkraut und Kurkuma waren ebenso schon früh bei der Rezeptierung fest verankert.“ Darüber hinaus war es Reich wichtig, dass möglichst viele Pflanzen aus den verschiedenen Bitterstoffgruppen in die Rezeptur Einzug halten. „Es ist bewiesen, dass verschiedene Bitterstoffe unterschiedliche Rezeptoren auf unserer Zunge und Mundschleimhäuten ansprechen. Dementsprechend ist es nur logisch, dass mit mehr unterschiedlichen Bitterstoffgruppen auch mehr Rezeptoren getriggert werden.“ So entstand insgesamt eine einzigartige Rezeptur aus 55 verschiedenen Bio-Pflanzen, welche so bislang nicht ansatzweise auf dem europäischen Markt existierte.
Zusätzlich erhielt das BitterStoffPulver von M. Reich als erstes Produkt seiner Art das neuform-Qualitätssiegel. Dieses Siegel erhalten nur Produkte, die noch weit strengere Anforderungen erfüllen müssen, als es sie beim Bio-Siegel ohnehin schon gibt. „Natürlich freuen wir uns unglaublich darüber, dass erste Bitterstoffprodukt entwickelt zu haben, dass das neuform-Qualitätssiegel erhalten hat – bestätigt es doch unseren Anspruch an höchste Qualität und Reinheit der Zutaten. Denn die Wirkung unserer Produkte ist immer dann auch gewahrt, wenn wir auf erstklassige Zulieferer sowie schonende Verarbeitung achten. So erhalten unsere Kunden dann zurecht ein Premium-Produkt, wie sie es mit dem Namen M. Reich verbinden.“

BitterStoffPulver ist ab sofort über alle Reformhäuser, Bio-Läden, Apotheken etc. in Deutschland erhältlich.

Weitere Informationen können über die Website www.m-reich.com abgerufen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.