Marcus Reich isst BasenBrei mit basenbildendem Obst.

Marcus Reich
Gründer

  Basische Produkte von M. Reich

Wer gesundheitsbewusst leben will, schwört auf eine basische Ernährung und eine basische Körperpflege.

Suchst Du nach Alternativen, die nicht nur gesund, sondern auch nachhaltig sind?

Dann haben wir die Lösung für Dich – basische Produkte von M. Reich.

Regeneriert. Natürlich. Basisch.

#mreich_gmbh auf Instagram

Poste mit dem Hashtag #mreich_gmbh und verlinke M. Reich auf Instagram. Mit etwas Glück promoten wir auch Dich hier auf unserer Seite 😉

Brokkoli gehört in Deutschland mit zu den meistverzehrten Gemüsesorten. Zu recht, wie wir finden. Denn Brokkoli ist nicht nur lecker, er ist auch voller Vitalstoffe. Allen voran Vitamin C, Kalzium und Magnesium und weißt gleichzeitig nur wenige Kohlenhydrate auf. Also ideal für eine ebenso leichte wie vitalstoffreiche Speise. Heute als Suppe mit leckerem Lauch und einer würzigen Rosmarin-Note.

Zutaten:
250 g Brokkoliröschen, geschnitten
150 g Lauch, geschnitten
2 Zwiebeln, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, zerdrückt
2 TL Olivenöl
600 ml Gemüsebrühe
1 Zweig Rosmarin
etwas frische Petersilie
etwas Salz, und Pfeffer

Zubereitung:
1. Zuerst die Lauchstangen waschen, den Wurzelansatz entfernen und dann in gleichmäßiger Breite in Scheiben schneiden.

2. Die Brokkoliröschen herauslösen, waschen und in gleichmäßig große Stück schneiden.

3. Die Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden.

4. Nun das Olivenöl in einem Topf erhitzen und darin für einige Minuten Brokkoli, Lauch und Zwiebelwürfel andünsten.

5. Mit Gemüsebrühe aufgießen, den Rosmarinzweig und die Knoblauchzehe dazugeben und circa 20 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen.

6. Anschließend mit einem Stabmixer kurz durchmixen, weitere 3-5 Minuten köcheln lassen, nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken.

… und wenn die Suppe mundwarm ist eine Extra-Portion Vitalstoffe von unserem BasenPulver dazu😉

#mreich_gmbh #basischeernährung #basischekörperpflege #basischleben #basisch #basen #basenpulver #vitalstoffe #mineralstoffe #granulat #pflanzengranulat #vegan #bio #neuform #neuformqualität #gesund #lecker #yummy #rezepte #rezeptideen #suppenliebe #suppenrezept #brokkoli #lauch #brokkolilauchsuppe #basischerezepte
Brokkoli gehört in Deutschland mit zu den meistverzehrten Gemüsesorten. Zu recht, wie wir finden. Denn Brokkoli ist nicht nur lecker, er ist auch voller Vitalstoffe. Allen voran Vitamin C, Kalzium und Magnesium und weißt gleichzeitig nur wenige Kohlenhydrate auf. Also ideal für eine ebenso leichte wie vitalstoffreiche Speise. Heute als Suppe mit leckerem Lauch und einer würzigen Rosmarin-Note. Zutaten: 250 g Brokkoliröschen, geschnitten 150 g Lauch, geschnitten 2 Zwiebeln, fein gehackt 1 Knoblauchzehe, zerdrückt 2 TL Olivenöl 600 ml Gemüsebrühe 1 Zweig Rosmarin etwas frische Petersilie etwas Salz, und Pfeffer Zubereitung: 1. Zuerst die Lauchstangen waschen, den Wurzelansatz entfernen und dann in gleichmäßiger Breite in Scheiben schneiden. 2. Die Brokkoliröschen herauslösen, waschen und in gleichmäßig große Stück schneiden. 3. Die Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden. 4. Nun das Olivenöl in einem Topf erhitzen und darin für einige Minuten Brokkoli, Lauch und Zwiebelwürfel andünsten. 5. Mit Gemüsebrühe aufgießen, den Rosmarinzweig und die Knoblauchzehe dazugeben und circa 20 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen. 6. Anschließend mit einem Stabmixer kurz durchmixen, weitere 3-5 Minuten köcheln lassen, nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken. … und wenn die Suppe mundwarm ist eine Extra-Portion Vitalstoffe von unserem BasenPulver dazu😉 #mreich_gmbh #basischeernährung #basischekörperpflege #basischleben #basisch #basen #basenpulver #vitalstoffe #mineralstoffe #granulat #pflanzengranulat #vegan #bio #neuform #neuformqualität #gesund #lecker #yummy #rezepte #rezeptideen #suppenliebe #suppenrezept #brokkoli #lauch #brokkolilauchsuppe #basischerezepte
Wie macht man ein Basenbad richtig?

1. Gute Luft für ein gutes Basenbad

Vor dem Baden das Bad richtig durchlüften. Die frische Luft tut gut und entspannt zusätzlich. 

2. Für Ruhe sorgen

Falls die einzige Toilette im Bad ist sollten alle Mitbewohner noch mal zur Toilette gehen – so wie man selbst. Daher empfiehlt sich neben der obligatorischen Flasche stillen Wassers auch ein gutes Buch oder entspannende Musik mit dazu zu nehmen. Auch können Kerzen oder ein hochwertiges Duftöl die Entspannung noch unterstützen.

3. Die richtige Wassertemperatur

Das Badewasser sollte der Körpertemperatur entsprechen um nicht zu frieren. Hier empfiehlt sich eine Temperatur von 36-37,5 Grad.

4. Die richtige Menge basisches Körperpflegesalz

Man erkennt dem Wasser nicht an, wenn es durch das Basensalz gesättigt ist. Zur Überprüfung kann man gut zu pH-Teststreifen greifen, wie man sie von Urintests kennt. Hält man diese Teststreifen und gleicht sie dann mit der mitgelieferten Tabelle ab, so kann man gut den pH-Wert ablesen.

5. Die richtige Dauer

Bedingt durch Stoffwechselprozesse empfiehlt sich eine Badedauer ab 30 Minuten. Sollte man das nicht gewohnt sein oder als zu lang empfinden, so kann man natürlich auch kürzer baden und sich nach und nach steigern. 

6. Sinnvolle Unterstützung beim Baden

Zur Förderung des basischen Bades empfiehlt sich eine Badebürste oder ein Massagehandschuh. Geht man damit alle 10-15 Minuten über die Haut, so kurbelt man die Durchblutung an und entfernt alte Hautschüppchen.

7. Nach dem Bad

Nach einem Basenbad braucht man sich nicht extra abzuduschen – und bei regelmäßiger Anwendung auch nicht eincremen. Einfach die Haut gut abtupfen, einen warmen Bademantel und dicke Socken an.

Tipp an alle Personen ohne eigene Badewanne:

Die Wirkung kann man auch mit Fußbädern erreichen, sollte jedoch beachten, dass man dann die Anwendungshäufigkeit sowie die -dauer steigern sollte!

#mreich_gmbh #basischeernährung #basischekörperpflege #basischleben #basen #basensalz #baden #badewanne #metime #entspannung #ruhe #ruhegenießen #haut #hautpflege #medizinprodukt #neuform #neuformqualität #entpannterabend #dreiecksbeziehung #fussbad #körperpflegesalz
Wie macht man ein Basenbad richtig? 1. Gute Luft für ein gutes Basenbad Vor dem Baden das Bad richtig durchlüften. Die frische Luft tut gut und entspannt zusätzlich. 2. Für Ruhe sorgen Falls die einzige Toilette im Bad ist sollten alle Mitbewohner noch mal zur Toilette gehen – so wie man selbst. Daher empfiehlt sich neben der obligatorischen Flasche stillen Wassers auch ein gutes Buch oder entspannende Musik mit dazu zu nehmen. Auch können Kerzen oder ein hochwertiges Duftöl die Entspannung noch unterstützen. 3. Die richtige Wassertemperatur Das Badewasser sollte der Körpertemperatur entsprechen um nicht zu frieren. Hier empfiehlt sich eine Temperatur von 36-37,5 Grad. 4. Die richtige Menge basisches Körperpflegesalz Man erkennt dem Wasser nicht an, wenn es durch das Basensalz gesättigt ist. Zur Überprüfung kann man gut zu pH-Teststreifen greifen, wie man sie von Urintests kennt. Hält man diese Teststreifen und gleicht sie dann mit der mitgelieferten Tabelle ab, so kann man gut den pH-Wert ablesen. 5. Die richtige Dauer Bedingt durch Stoffwechselprozesse empfiehlt sich eine Badedauer ab 30 Minuten. Sollte man das nicht gewohnt sein oder als zu lang empfinden, so kann man natürlich auch kürzer baden und sich nach und nach steigern. 6. Sinnvolle Unterstützung beim Baden Zur Förderung des basischen Bades empfiehlt sich eine Badebürste oder ein Massagehandschuh. Geht man damit alle 10-15 Minuten über die Haut, so kurbelt man die Durchblutung an und entfernt alte Hautschüppchen. 7. Nach dem Bad Nach einem Basenbad braucht man sich nicht extra abzuduschen – und bei regelmäßiger Anwendung auch nicht eincremen. Einfach die Haut gut abtupfen, einen warmen Bademantel und dicke Socken an. Tipp an alle Personen ohne eigene Badewanne: Die Wirkung kann man auch mit Fußbädern erreichen, sollte jedoch beachten, dass man dann die Anwendungshäufigkeit sowie die -dauer steigern sollte! #mreich_gmbh #basischeernährung #basischekörperpflege #basischleben #basen #basensalz #baden #badewanne #metime #entspannung #ruhe #ruhegenießen #haut #hautpflege #medizinprodukt #neuform #neuformqualität #entpannterabend #dreiecksbeziehung #fussbad #körperpflegesalz
Bitterstoffe statt Heißhunger

Der große ‚Gegenspieler‘ von bitter ist süß. Historisch bedingt greifen wir bei Süßem schneller zu. Entsprechend wartet heute gefühlt an jeder Straßenecke die Zuckerfalle auf uns. Schokoriegel, Softdrinks, Kuchen, Süßigkeiten und so weiter… Selbst Produkte, wo wir Zucker nicht erwarten sind heute auf süß getrimmt, wie zum Beispiel Ketchup, Rotkohl aus dem Glas oder auch fertig gekauftes Pesto. Als ob dieser Trend zu immer mehr süß in unserer Ernährung nicht eh schon reicht, werden Salaten und Gemüsen, welche als Bitterstofflieferanten bekannt sind, eben diese zunehmend rausgezüchtet. Waren Salate wie zum Beispiel Chicorée, Rucola und Radicchio früher für ihren bitteren Geschmack bekannt, so schmecken sie heute durch entsprechende Züchtung eher nur leicht bitter bis mild. Dabei geht nicht nur der arttypische Geschmack verloren, sondern auch der gesundheitliche Wert von Bitterstoffen! Schlimmer noch: Süß macht immer nur noch mehr Appetit auf noch süßer – ein Teufelskreislauf. Diesen kann man unter anderem auch mit Bitterstoffen unterbrechen. Denn Bitterstoffe arbeiten über zwei Wege gegen Heißhunger! Zum einen verändert die regelmäßige Einnahme von Bitterstoffen den Geschmack so, dass das Verlangen auf Süßes nicht mehr so groß ist und zum anderen, da nach dem Verzehr von Bitterstoffen der Appetit schneller nachlässt und man so weniger isst.

Und wer gerne mehr Bitterstoffe zu sich nehmen möchte, dem empfehlen wir gerne unser BitterStoffPulver. Es besteht aus 55 sorgsam ausgewählten Pflanzen in Bio-Qualität und und dank seiner hohen Qualität und Reinheit ist es auch mit dem neuform-Qualitätssiegel ausgezeichnet 🥰

Wenn Du Dich über die einzelnen Zutaten unseres BitterStoffPulvers informieren möchtest, schaue doch einfach hier vorbei: www.m-reich.com/produkt/m-reich-bitterstoffpulver 🥰

#mreich_gmbh #basischeernährung #basischekörperpflege #basischleben #basisch #basen #bitterstoffpulver #bitterstoffesindgesund #bitterstoffe #bitterstoffefürdieschönheit #bitter #gesund #vegan #neuform #neuformqualität #bio #heißhunger ##gegenheißhunger #bitterstattsüß #süßes #nosugar
Bitterstoffe statt Heißhunger Der große ‚Gegenspieler‘ von bitter ist süß. Historisch bedingt greifen wir bei Süßem schneller zu. Entsprechend wartet heute gefühlt an jeder Straßenecke die Zuckerfalle auf uns. Schokoriegel, Softdrinks, Kuchen, Süßigkeiten und so weiter… Selbst Produkte, wo wir Zucker nicht erwarten sind heute auf süß getrimmt, wie zum Beispiel Ketchup, Rotkohl aus dem Glas oder auch fertig gekauftes Pesto. Als ob dieser Trend zu immer mehr süß in unserer Ernährung nicht eh schon reicht, werden Salaten und Gemüsen, welche als Bitterstofflieferanten bekannt sind, eben diese zunehmend rausgezüchtet. Waren Salate wie zum Beispiel Chicorée, Rucola und Radicchio früher für ihren bitteren Geschmack bekannt, so schmecken sie heute durch entsprechende Züchtung eher nur leicht bitter bis mild. Dabei geht nicht nur der arttypische Geschmack verloren, sondern auch der gesundheitliche Wert von Bitterstoffen! Schlimmer noch: Süß macht immer nur noch mehr Appetit auf noch süßer – ein Teufelskreislauf. Diesen kann man unter anderem auch mit Bitterstoffen unterbrechen. Denn Bitterstoffe arbeiten über zwei Wege gegen Heißhunger! Zum einen verändert die regelmäßige Einnahme von Bitterstoffen den Geschmack so, dass das Verlangen auf Süßes nicht mehr so groß ist und zum anderen, da nach dem Verzehr von Bitterstoffen der Appetit schneller nachlässt und man so weniger isst. Und wer gerne mehr Bitterstoffe zu sich nehmen möchte, dem empfehlen wir gerne unser BitterStoffPulver. Es besteht aus 55 sorgsam ausgewählten Pflanzen in Bio-Qualität und und dank seiner hohen Qualität und Reinheit ist es auch mit dem neuform-Qualitätssiegel ausgezeichnet 🥰 Wenn Du Dich über die einzelnen Zutaten unseres BitterStoffPulvers informieren möchtest, schaue doch einfach hier vorbei: www.m-reich.com/produkt/m-reich-bitterstoffpulver 🥰 #mreich_gmbh #basischeernährung #basischekörperpflege #basischleben #basisch #basen #bitterstoffpulver #bitterstoffesindgesund #bitterstoffe #bitterstoffefürdieschönheit #bitter #gesund #vegan #neuform #neuformqualität #bio #heißhunger ##gegenheißhunger #bitterstattsüß #süßes #nosugar
Warum eine basische Körperpflege sinnvoll ist

Basische Körperpflege ist die natürlichste Art der Körperpflege – angefangen von der Babypflege bis hin zur Altenpflege. Bis in die 60er Jahre wurde unsere Haut ausschließlich mit basischen Seifen gepflegt. Es gibt eine Vielzahl positiver und jahrzentelanger Erfahrungen mit basischer Körperpflege. Früher erfüllte die basische Körperpflege nicht nur den Zweck der Hautreinigung sondern sollte auch dabei unterstützen die Haut zu schützen. Basische Körperpflege unterstützt aktiv die Ausscheidungsfunktion unserer Haut bei der Entlastung des gesamten Organismus.

Mit basischer Körperpflege dynamisch in den Tag starten

Gehörst Du auch zu den Menschen, die morgens nicht unbedingt viel Zeit haben? Und trotzdem ist Dir Deine Gesundheit wichtig? Dann ist unser basisches Duschpeeling genau das richtige für Dich!

Gib einen Teelöffel BasenSalz in die Handfläche und reibe den Körper nach dem Duschen sanft damit ein. Zum Abschluss den Körper einfach noch einmal abbrausen.

Alternativ: Bereite Dir doch einfach im Waschbecken aus unserem wertvollen BasenSalz und Wasser eine Lauge zu und reibe damit die einzelnen Körperpartien ab. In der Achsel angewendet und anschließend an der Luft getrocknet wirkt dieses gleichzeitig als natürliches und gesundes Deo – ganz ohne schädliche Aluminiumsalze.

Du möchtest unser BasenSalz gerne ausprobieren? Dann schau doch in einer Fachhandlung in Deiner Nähe vorbei. Dort bekommst Du einen Portionsbeutel BasenSalz 40G Gratis 😉🥰

#mreich_gmbh #basischeernährung #basischekörperpflege #basischleben #basisch #basen #basensalz #körperpflege #startindentag #deo #deoersatz #natürlich #natürlichepflege #hautpflege #basischehautpflege #hautreinigung #haut #hautpflegeroutine #hautpflegeprodukte #pflegeprodukte #basischepflegeprodukte #neuform #neuformqualität #reformhaus #gratis #geschenkt
Warum eine basische Körperpflege sinnvoll ist Basische Körperpflege ist die natürlichste Art der Körperpflege – angefangen von der Babypflege bis hin zur Altenpflege. Bis in die 60er Jahre wurde unsere Haut ausschließlich mit basischen Seifen gepflegt. Es gibt eine Vielzahl positiver und jahrzentelanger Erfahrungen mit basischer Körperpflege. Früher erfüllte die basische Körperpflege nicht nur den Zweck der Hautreinigung sondern sollte auch dabei unterstützen die Haut zu schützen. Basische Körperpflege unterstützt aktiv die Ausscheidungsfunktion unserer Haut bei der Entlastung des gesamten Organismus. Mit basischer Körperpflege dynamisch in den Tag starten Gehörst Du auch zu den Menschen, die morgens nicht unbedingt viel Zeit haben? Und trotzdem ist Dir Deine Gesundheit wichtig? Dann ist unser basisches Duschpeeling genau das richtige für Dich! Gib einen Teelöffel BasenSalz in die Handfläche und reibe den Körper nach dem Duschen sanft damit ein. Zum Abschluss den Körper einfach noch einmal abbrausen. Alternativ: Bereite Dir doch einfach im Waschbecken aus unserem wertvollen BasenSalz und Wasser eine Lauge zu und reibe damit die einzelnen Körperpartien ab. In der Achsel angewendet und anschließend an der Luft getrocknet wirkt dieses gleichzeitig als natürliches und gesundes Deo – ganz ohne schädliche Aluminiumsalze. Du möchtest unser BasenSalz gerne ausprobieren? Dann schau doch in einer Fachhandlung in Deiner Nähe vorbei. Dort bekommst Du einen Portionsbeutel BasenSalz 40G Gratis 😉🥰 #mreich_gmbh #basischeernährung #basischekörperpflege #basischleben #basisch #basen #basensalz #körperpflege #startindentag #deo #deoersatz #natürlich #natürlichepflege #hautpflege #basischehautpflege #hautreinigung #haut #hautpflegeroutine #hautpflegeprodukte #pflegeprodukte #basischepflegeprodukte #neuform #neuformqualität #reformhaus #gratis #geschenkt