Marcus Reich isst BasenBrei mit basenbildendem Obst.

Marcus Reich
Gründer

  Basische Produkte von M. Reich

Wer gesundheitsbewusst leben will, schwört auf eine basische Ernährung und eine basische Körperpflege.

Suchst Du nach Alternativen, die nicht nur gesund, sondern auch nachhaltig sind?

Dann haben wir die Lösung für Dich – basische Produkte von M. Reich.

Regeneriert. Natürlich. Basisch.

#mreich_gmbh auf Instagram

Poste mit dem Hashtag #mreich_gmbh und verlinke M. Reich auf Instagram. Mit etwas Glück promoten wir auch Dich hier auf unserer Seite 😉

Rote Bete-Suppe mit Kürbis
Was geht über die leuchtend schöne Farbe einer Rote Bete-Suppe mit Kürbis? Doch ist die Suppe nicht nur schön anzusehen! Sie ist auch lecker und vor allem: Basisch!
Weiterhin schön ist, dass sie ohne Sahne, Butter oder Milch auskommt – also rein vegan ist!

Zutaten – Rote Bete-Suppe mit Kürbis
250 g vorgegarte Rote Bete
150 g Hokkaido-Kürbis oder eine andere Sorte
250 ml Gemüsebrühe
200 ml Kokosmilch
1-2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
kleines Stück Ingwer
3-4 EL neutrales Öl
Salz, Pfeffer und Muskatnuss zum Abschmecken
 
Zubereitung – Rote Bete-Suppe mit Kürbis
1. Den Hokkaido waschen, entkernen und in Würfel schneiden.
2. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.
3. Ebenso den Knoblauch schälen, den Ingwer bürsten und beides fein würfeln.
4. Die Bete in grobe Stücke würfeln.
5. In einem für Suppen ausreichend großen Topf das Öl erhitzen.
6. Nun zuerst die fein gewürfelten Zwiebelstücke scharf anbraten, dann die Knoblauch- und Ingwerwürfel dazugeben und kurz mit andünsten.
7. Anschließend die rote Bete und Kürbiswürfel mit in den Topf geben und wenige Minuten mit dem anderen Gemüse braten.
8. Dann mit der Gemüsebrühe ablöschen und bei geschlossenem Deckel köcheln lassen.
9. Wenn die Brühe das Gemüse weichgekocht hat mit einem Stabmixer die rote Bete Kürbissuppe so lange pürieren, bis eine cremige Konsistenz entsteht.
10. Nach dem Pürieren die Suppe mit etwas Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken und servieren.

Guten Appetit!

Tipps
1. Wenn du die Suppe noch etwas exotischer magst, dann nimm einfach ein größeres Ingwerstück! Und für etwas mehr Frische kannst du etwas Zitronensaft mit dazugeben.
2. Wenn du Single bist oder ihr nur einen Zwei-Personen-Haushalt habt, dann kannst du auch gern mehr von der Suppe machen und sie anschließend in einzelnen Portionen einfrieren.

#mreich_gmbh #rezept #kürbis #suppe #rotebeete #leckerschmecker #vegan
Rote Bete-Suppe mit Kürbis Was geht über die leuchtend schöne Farbe einer Rote Bete-Suppe mit Kürbis? Doch ist die Suppe nicht nur schön anzusehen! Sie ist auch lecker und vor allem: Basisch! Weiterhin schön ist, dass sie ohne Sahne, Butter oder Milch auskommt – also rein vegan ist! Zutaten – Rote Bete-Suppe mit Kürbis 250 g vorgegarte Rote Bete 150 g Hokkaido-Kürbis oder eine andere Sorte 250 ml Gemüsebrühe 200 ml Kokosmilch 1-2 Zwiebeln 1 Knoblauchzehe kleines Stück Ingwer 3-4 EL neutrales Öl Salz, Pfeffer und Muskatnuss zum Abschmecken Zubereitung – Rote Bete-Suppe mit Kürbis 1. Den Hokkaido waschen, entkernen und in Würfel schneiden. 2. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. 3. Ebenso den Knoblauch schälen, den Ingwer bürsten und beides fein würfeln. 4. Die Bete in grobe Stücke würfeln. 5. In einem für Suppen ausreichend großen Topf das Öl erhitzen. 6. Nun zuerst die fein gewürfelten Zwiebelstücke scharf anbraten, dann die Knoblauch- und Ingwerwürfel dazugeben und kurz mit andünsten. 7. Anschließend die rote Bete und Kürbiswürfel mit in den Topf geben und wenige Minuten mit dem anderen Gemüse braten. 8. Dann mit der Gemüsebrühe ablöschen und bei geschlossenem Deckel köcheln lassen. 9. Wenn die Brühe das Gemüse weichgekocht hat mit einem Stabmixer die rote Bete Kürbissuppe so lange pürieren, bis eine cremige Konsistenz entsteht. 10. Nach dem Pürieren die Suppe mit etwas Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken und servieren. Guten Appetit! Tipps 1. Wenn du die Suppe noch etwas exotischer magst, dann nimm einfach ein größeres Ingwerstück! Und für etwas mehr Frische kannst du etwas Zitronensaft mit dazugeben. 2. Wenn du Single bist oder ihr nur einen Zwei-Personen-Haushalt habt, dann kannst du auch gern mehr von der Suppe machen und sie anschließend in einzelnen Portionen einfrieren. #mreich_gmbh #rezept #kürbis #suppe #rotebeete #leckerschmecker #vegan
Spaghetti mit Kürbissauce – bei dem Rezept horchen Liebhaber von Pasta und Kürbissen auf! Schließlich gehören beide zu den beliebtesten Lebensmitteln. Sind die Nudeln dann noch aus gekeimtem Mehl gemacht, so freut sich unser Säure-Basen-Haushalt erst recht. Doch auch wenn man keine basische Pasta zur Hand hat, so kann man mit der richtigen, basischen Sauce zumindest ein basenüberschüssiges Gericht zaubern.
 
Zutaten – Spaghetti mit Kürbissauce
180 Gramm Spaghetti
1 mittelgroßer Kürbis (Hokkaido oder andere Sorte)
2 Tomaten
1 Lauch
etwas Knoblauch
Olivenöl
Prise Chili
roter Pfeffer
Salz
Salbei
ein Glas Wasser

Zubereitung – Spaghetti mit Kürbissoße
1. Die Nudeln wie auf der Verpackung angegeben al dente zubereiten.
2. Den Lauch in schmale Ringe schneiden.
3. Den Kürbis / Hokkaido und die Tomaten in möglichst gleich große Würfel schneiden.
4. Das Öl in einer großen Pfanne (oder Topf) erhitzen und den Lauch mit einigen Chiliflocken bei schwacher Hitze anbraten.
5. Wenn der Lauch gefärbt ist, den geschnittenen Kürbis und die Tomaten mit in die Bratpfanne geben und bei schwacher Hitze weiter kochen. Zwischendurch ein Glas Wasser hinzufügen, bis die Würfelstücke vom Kürbis weich und fertig zum Pürieren sind.
6. Nun den Knoblauch pressen und mit dazugeben.
7. Wenn es soweit ist, die Würfel mit einem Stabmixer pürieren bis eine cremige Soße entsteht.
8. Diese nun mit rotem Pfeffer und etwas Salz abschmecken.
9. Die gekochten Nudeln abgießen, mit in die Pfanne geben und mit der Soße vermengen.

Fertig ist das Rezept für die Nudeln mit Kürbissoße! Lecker!

 
Tipps:
– zum Rezept mit Kürbis schmeckt Salbei sehr lecker.
– wer mag, kann (geröstete) Pinienkerne über das fertige Gericht geben.
– das Rezept schmeckt mit vielen Sorten Pasta. Empfehlenswert sind Nudelarten, die die cremige Sauce gut aufnehmen können – und die bestenfalls aus gekeimtem Mehl gemacht sind.
– lecker als Kräuter sind auch Dill, Borretsch, Petersilie, Thymian und Koriander.

#spaghetti #kürbis #basischeernährung #rezept #pasta #leckerschmecker #mreich_gmbh #nudeln
Spaghetti mit Kürbissauce – bei dem Rezept horchen Liebhaber von Pasta und Kürbissen auf! Schließlich gehören beide zu den beliebtesten Lebensmitteln. Sind die Nudeln dann noch aus gekeimtem Mehl gemacht, so freut sich unser Säure-Basen-Haushalt erst recht. Doch auch wenn man keine basische Pasta zur Hand hat, so kann man mit der richtigen, basischen Sauce zumindest ein basenüberschüssiges Gericht zaubern. Zutaten – Spaghetti mit Kürbissauce 180 Gramm Spaghetti 1 mittelgroßer Kürbis (Hokkaido oder andere Sorte) 2 Tomaten 1 Lauch etwas Knoblauch Olivenöl Prise Chili roter Pfeffer Salz Salbei ein Glas Wasser Zubereitung – Spaghetti mit Kürbissoße 1. Die Nudeln wie auf der Verpackung angegeben al dente zubereiten. 2. Den Lauch in schmale Ringe schneiden. 3. Den Kürbis / Hokkaido und die Tomaten in möglichst gleich große Würfel schneiden. 4. Das Öl in einer großen Pfanne (oder Topf) erhitzen und den Lauch mit einigen Chiliflocken bei schwacher Hitze anbraten. 5. Wenn der Lauch gefärbt ist, den geschnittenen Kürbis und die Tomaten mit in die Bratpfanne geben und bei schwacher Hitze weiter kochen. Zwischendurch ein Glas Wasser hinzufügen, bis die Würfelstücke vom Kürbis weich und fertig zum Pürieren sind. 6. Nun den Knoblauch pressen und mit dazugeben. 7. Wenn es soweit ist, die Würfel mit einem Stabmixer pürieren bis eine cremige Soße entsteht. 8. Diese nun mit rotem Pfeffer und etwas Salz abschmecken. 9. Die gekochten Nudeln abgießen, mit in die Pfanne geben und mit der Soße vermengen. Fertig ist das Rezept für die Nudeln mit Kürbissoße! Lecker! Tipps: – zum Rezept mit Kürbis schmeckt Salbei sehr lecker. – wer mag, kann (geröstete) Pinienkerne über das fertige Gericht geben. – das Rezept schmeckt mit vielen Sorten Pasta. Empfehlenswert sind Nudelarten, die die cremige Sauce gut aufnehmen können – und die bestenfalls aus gekeimtem Mehl gemacht sind. – lecker als Kräuter sind auch Dill, Borretsch, Petersilie, Thymian und Koriander. #spaghetti #kürbis #basischeernährung #rezept #pasta #leckerschmecker #mreich_gmbh #nudeln