Marcus Reich isst BasenBrei mit basenbildendem Obst.

Marcus Reich
Gründer

  Basische Produkte von M. Reich

Wer gesundheitsbewusst leben will, schwört auf eine basische Ernährung und eine basische Körperpflege.

Suchst Du nach Alternativen, die nicht nur gesund, sondern auch nachhaltig sind?

Dann haben wir die Lösung für Dich – basische Produkte von M. Reich.

Regeneriert. Natürlich. Basisch.

#mreich_gmbh auf Instagram

Poste mit dem Hashtag #mreich_gmbh und verlinke M. Reich auf Instagram. Mit etwas Glück promoten wir auch Dich hier auf unserer Seite 😉

Unser einzigartiges basisch-mineralisches Körperpflegesalz BasenSalz ist dank des pH-Werts von 8,5–9,5 hervorragend zur gezielten Entsäuerung über die Haut geeignet. Ob mit Fuß-, Sitz- oder Vollbädern oder auch durch klassisches Wickeln. Dank der erlesenen wirksamen Zutaten ist M. Reich BasenSalz als Medizinprodukt zugelassen. Die Hautverträglichkeit wurde von Dermatest nach aufwendigen Untersuchungen mit »sehr gut« bewertet.

Wir verwenden bei unserem BasenSalz ausschließlich sorgfältig ausgewählte und natürliche Inhaltsstoffe ohne Rieselhilfen.

Unser Meersalz stammt aus Salzgärten bzw. -salinen in Italien, wo es in aufwendigen Prozessen aus natürlichem Meerwasser gewonnen wird. Das auf diese Art und Weise gewonnene Meersalz wird nicht chemisch nachbehandelt und bildet die Grundlage des M. Reich BasenSalz.

Unsere natürlichen Mineralien beziehen wir von der deutschen Ostseeinsel Rügen. Die sogenannte echte Rügener Heilkreide ist dort seit Generationen für ihre Wirkung geschätzt. Galt das allergenfreie Naturheilmittel früher noch als Hausmittel, so ist seine Wirksamkeit in den letzten Jahren mehrfach durch wissenschaftliche Studien nachgewiesen und belegt worden.

Unsere Edelsteinmischung bestehend aus den elf Edelsteinen Achat, Aquamarin, Bergkristall, Carneol, Chalcedon, Chrysopras, Citrin natur, Onyx, Rosenquarz, Saphir und Turmalinquarz stammen aus konfliktfreien Gebieten und werden nicht durch Kinderarbeit abgebaut. Die Endvermahlung geschieht in einem Betrieb in Deutschland.

#mreich_gmbh #basischleben #basischekörperpflege #basen #basisch #basenbad #basensalz #baden #badewanne #metime #wohlfühlen #winter #badezeit #badewannenzeit #medizinprodukt #qualität #säurebasenhaushalt #Achat #Aquamarin #Bergkristall #Carneol #Chalcedon #Chrysopras #Citrin #Onyx #Rosenquarz #Saphir #Turmalinquarz #edelsteine #rügenerheilkreide
Unser einzigartiges basisch-mineralisches Körperpflegesalz BasenSalz ist dank des pH-Werts von 8,5–9,5 hervorragend zur gezielten Entsäuerung über die Haut geeignet. Ob mit Fuß-, Sitz- oder Vollbädern oder auch durch klassisches Wickeln. Dank der erlesenen wirksamen Zutaten ist M. Reich BasenSalz als Medizinprodukt zugelassen. Die Hautverträglichkeit wurde von Dermatest nach aufwendigen Untersuchungen mit »sehr gut« bewertet. Wir verwenden bei unserem BasenSalz ausschließlich sorgfältig ausgewählte und natürliche Inhaltsstoffe ohne Rieselhilfen. Unser Meersalz stammt aus Salzgärten bzw. -salinen in Italien, wo es in aufwendigen Prozessen aus natürlichem Meerwasser gewonnen wird. Das auf diese Art und Weise gewonnene Meersalz wird nicht chemisch nachbehandelt und bildet die Grundlage des M. Reich BasenSalz. Unsere natürlichen Mineralien beziehen wir von der deutschen Ostseeinsel Rügen. Die sogenannte echte Rügener Heilkreide ist dort seit Generationen für ihre Wirkung geschätzt. Galt das allergenfreie Naturheilmittel früher noch als Hausmittel, so ist seine Wirksamkeit in den letzten Jahren mehrfach durch wissenschaftliche Studien nachgewiesen und belegt worden. Unsere Edelsteinmischung bestehend aus den elf Edelsteinen Achat, Aquamarin, Bergkristall, Carneol, Chalcedon, Chrysopras, Citrin natur, Onyx, Rosenquarz, Saphir und Turmalinquarz stammen aus konfliktfreien Gebieten und werden nicht durch Kinderarbeit abgebaut. Die Endvermahlung geschieht in einem Betrieb in Deutschland. #mreich_gmbh #basischleben #basischekörperpflege #basen #basisch #basenbad #basensalz #baden #badewanne #metime #wohlfühlen #winter #badezeit #badewannenzeit #medizinprodukt #qualität #säurebasenhaushalt #Achat #Aquamarin #Bergkristall #Carneol #Chalcedon #Chrysopras #Citrin #Onyx #Rosenquarz #Saphir #Turmalinquarz #edelsteine #rügenerheilkreide
Teil 1
Bei nahezu allen Fastenkuren wird Wert gelegt auf eine mineralstoffreiche Flüssigkeitszufuhr – die jedoch zugleich auch kalorienarm und im Idealfall auch schmackhaft sein soll. Daher wird bei allen Kuren auf einen ausreichenden Tee- und Wasserkonsum hingewiesen. Gegenüber dem Wasser hat Tee den Vorteil, dass er neben den gelösten Mineralstoffen auch Aromen mitbringt – und je nach Zusammensetzung Heilkräuter enthält, deren Wirkungen mitunter schon Jahrhunderte bekannt und überliefert sind. Ferner bietet Tee den ‚Trick‘, dass man, gegenüber dem Wasser, etwas Warmes im Magen hat. Insbesondere Fastenneulinge tun sich mitunter schwer, je nach Fastenart, auf warme Speisen zu verzichten – und helfen sich daher mit einem warmen Tee.

Teil 2
Ein jeder weiss, wie wichtig die Makronährstoffe, bestehend aus Eiweiß, Kohlenhydraten und Fetten sind. Doch legt gerade das Thema der Säure-Basen-Regulation auch großen Wert auf die Vitalstoffversorgung.  Die ‚kleinen Helfer‘ sind angesichts ihrer Funktionen im Körper nämlich überhaupt nicht klein und unbedeutend. Sie sorgen mit all ihrer Arbeit an den Stellschrauben in unserem Stoffwechsel dafür, dass alles wunderbar funktionieren kann. Damit in unserem Körper und dem Säure-Basen-Haushalt alles reibungslos läuft, bedarf es einer Vielzahl an Vitalstoffen wie z. B. Vitaminen, Mineralstoffen, sekundären Pflanzenstoffen, Spurenelementen, Ballaststoffen etc. Vereinfacht kann man sagen ‚je mehr und aus je mehr Quellen, desto besser‘.

Teil 3
Die Rückmeldungen der Anwender ist eindeutig: Auch die Haut profitiert vom Basenfasten. So wird oftmals schon binnen einer Woche die Haut als ‚deutlich reiner‘, ‚angenehm zart‘ sowie ein ‚gesünderer Teint‘ beschrieben. Insbesondere dann, wenn zur basischen Ernährung in der Zeit auch noch die basische Körperpflege mit basischem Körperpflegesalz hinzukommt. Das begünstigt, je nach Qualität des Salzes die Reinigung und Regeneration des Körpers sowie die Herstellung des Säure-Basen-Haushalts.

#mreich_gmbh #basischeernährung #basischleben #basischekörperpflege #fasten #fastenkur #basentee #basenpulver #basensalz #basenkur #basenfasten #tee #badesalz #badewanne #baden #gesund #gesundheit
Teil 1 Bei nahezu allen Fastenkuren wird Wert gelegt auf eine mineralstoffreiche Flüssigkeitszufuhr – die jedoch zugleich auch kalorienarm und im Idealfall auch schmackhaft sein soll. Daher wird bei allen Kuren auf einen ausreichenden Tee- und Wasserkonsum hingewiesen. Gegenüber dem Wasser hat Tee den Vorteil, dass er neben den gelösten Mineralstoffen auch Aromen mitbringt – und je nach Zusammensetzung Heilkräuter enthält, deren Wirkungen mitunter schon Jahrhunderte bekannt und überliefert sind. Ferner bietet Tee den ‚Trick‘, dass man, gegenüber dem Wasser, etwas Warmes im Magen hat. Insbesondere Fastenneulinge tun sich mitunter schwer, je nach Fastenart, auf warme Speisen zu verzichten – und helfen sich daher mit einem warmen Tee. Teil 2 Ein jeder weiss, wie wichtig die Makronährstoffe, bestehend aus Eiweiß, Kohlenhydraten und Fetten sind. Doch legt gerade das Thema der Säure-Basen-Regulation auch großen Wert auf die Vitalstoffversorgung. Die ‚kleinen Helfer‘ sind angesichts ihrer Funktionen im Körper nämlich überhaupt nicht klein und unbedeutend. Sie sorgen mit all ihrer Arbeit an den Stellschrauben in unserem Stoffwechsel dafür, dass alles wunderbar funktionieren kann. Damit in unserem Körper und dem Säure-Basen-Haushalt alles reibungslos läuft, bedarf es einer Vielzahl an Vitalstoffen wie z. B. Vitaminen, Mineralstoffen, sekundären Pflanzenstoffen, Spurenelementen, Ballaststoffen etc. Vereinfacht kann man sagen ‚je mehr und aus je mehr Quellen, desto besser‘. Teil 3 Die Rückmeldungen der Anwender ist eindeutig: Auch die Haut profitiert vom Basenfasten. So wird oftmals schon binnen einer Woche die Haut als ‚deutlich reiner‘, ‚angenehm zart‘ sowie ein ‚gesünderer Teint‘ beschrieben. Insbesondere dann, wenn zur basischen Ernährung in der Zeit auch noch die basische Körperpflege mit basischem Körperpflegesalz hinzukommt. Das begünstigt, je nach Qualität des Salzes die Reinigung und Regeneration des Körpers sowie die Herstellung des Säure-Basen-Haushalts. #mreich_gmbh #basischeernährung #basischleben #basischekörperpflege #fasten #fastenkur #basentee #basenpulver #basensalz #basenkur #basenfasten #tee #badesalz #badewanne #baden #gesund #gesundheit
BASENFASTEN – EINE SANFTE ART DES FASTENS

Grundsätzlich gibt es verschiedene Formen des Fastens – wobei das Basenfasten als eine Art ‚entspanntes Fasten‘ kontinuierlich mehr und mehr Fans gewinnt.Vor allem auch, weil das Basenfasten einfach in der Umsetzung ist und ohne ärztliche Begleitung durchgeführt werden kann.
Die meisten Menschen denken beim Wort ‚Fasten‘ gleich an Hunger, Entbehrung und Magenknurren. Das ist zum einen falsch und zum anderen beim Basenfasten noch mal was ganz anderes. Es werden nicht pauschal feste Mahlzeiten vom Speiseplan gestrichen, sondern nur die ‚sauren‘ Lebensmittel. Die Teilnehmer essen – und werden auch satt, basisch satt!

GESUNDES FASTEN DANK BASISCHER KOST

Basenfasten ist im Prinzip eine Mischung aus Fasten- und Entschlackungskur. Diese Fastenart setzt die Aufnahme von basenbildenden Lebensmitteln bei gleichzeitigem Weglassen von säurebildenden Lebensmitteln in den Mittelpunkt. Dies unterscheidet das Basenfasten zum Heilfasten. Während man dabei nur Wasser oder auch Säfte zu sich nimmt, gehören zum Basenfasten auch feste Speisen.

Ungesunde Lebensmittel werden vermieden und zugleich wird sehr vitalstoffreich gegessen. Dies hat den Vorteil, dass der Körper sehr gut ‚Schlechtes‘ ausscheiden und zugleich regenerative Stoffwechselprozesse einleiten kann.

FÜR ALLE EMPFEHLENSWERT?

Basenfasten ist so sanft, dass es prinzipiell von allen Menschen genossen werden kann. Es führt erfahrungsgemäß zu einer körperlichen und oft auch psychischen Belebung.

Dennoch gibt es drei Personengruppen, die auf ein Basenfasten verzichten sollten:

Schwangere und Stillende, Menschen mit Essstörungen sowie Menschen mit schweren (chronischen) Erkrankungen. Diesen Menschen empfehlen wir eine basenüberschüssige Kost, jedoch nicht in Verbindung mit einer Fastenkur!

#mreich_gmbh #basischeernährung #basischekörperpflege #basischleben #basen #basisch #basenfasten #fasten #fastenkur #tippsundtricks #ballaststoffe #balasststoffreich #nährstoffe #nährstoffreich #leichteküche #leichtesessen #leichterezepte #neuegewohnheiten #vitalstoffe #vitalstoffreich #basentee #bitterstoffpulver #basensalz
BASENFASTEN – EINE SANFTE ART DES FASTENS Grundsätzlich gibt es verschiedene Formen des Fastens – wobei das Basenfasten als eine Art ‚entspanntes Fasten‘ kontinuierlich mehr und mehr Fans gewinnt.Vor allem auch, weil das Basenfasten einfach in der Umsetzung ist und ohne ärztliche Begleitung durchgeführt werden kann. Die meisten Menschen denken beim Wort ‚Fasten‘ gleich an Hunger, Entbehrung und Magenknurren. Das ist zum einen falsch und zum anderen beim Basenfasten noch mal was ganz anderes. Es werden nicht pauschal feste Mahlzeiten vom Speiseplan gestrichen, sondern nur die ‚sauren‘ Lebensmittel. Die Teilnehmer essen – und werden auch satt, basisch satt! GESUNDES FASTEN DANK BASISCHER KOST Basenfasten ist im Prinzip eine Mischung aus Fasten- und Entschlackungskur. Diese Fastenart setzt die Aufnahme von basenbildenden Lebensmitteln bei gleichzeitigem Weglassen von säurebildenden Lebensmitteln in den Mittelpunkt. Dies unterscheidet das Basenfasten zum Heilfasten. Während man dabei nur Wasser oder auch Säfte zu sich nimmt, gehören zum Basenfasten auch feste Speisen. Ungesunde Lebensmittel werden vermieden und zugleich wird sehr vitalstoffreich gegessen. Dies hat den Vorteil, dass der Körper sehr gut ‚Schlechtes‘ ausscheiden und zugleich regenerative Stoffwechselprozesse einleiten kann. FÜR ALLE EMPFEHLENSWERT? Basenfasten ist so sanft, dass es prinzipiell von allen Menschen genossen werden kann. Es führt erfahrungsgemäß zu einer körperlichen und oft auch psychischen Belebung. Dennoch gibt es drei Personengruppen, die auf ein Basenfasten verzichten sollten: Schwangere und Stillende, Menschen mit Essstörungen sowie Menschen mit schweren (chronischen) Erkrankungen. Diesen Menschen empfehlen wir eine basenüberschüssige Kost, jedoch nicht in Verbindung mit einer Fastenkur! #mreich_gmbh #basischeernährung #basischekörperpflege #basischleben #basen #basisch #basenfasten #fasten #fastenkur #tippsundtricks #ballaststoffe #balasststoffreich #nährstoffe #nährstoffreich #leichteküche #leichtesessen #leichterezepte #neuegewohnheiten #vitalstoffe #vitalstoffreich #basentee #bitterstoffpulver #basensalz