fbpx

Eiweiße – die Bausteine unseres Körpers

EIWEISSE – DIE BAUSTEINE UNSERES KÖRPERS

Eiweiße gehören zu den wichtigsten Bausteinen unseres Körpers. Zusammen mit Kohlenhydraten und Fetten gehören sie zu den Makronährstoffen unseres Körpers. Eiweiße sind wichtiger als manche Menschen denken – denn wir bestehen zu einem sehr großen Teil aus Eiweiß. Genauer gesagt unsere Körperzellen, Hormone und Enzyme. Unser Körper kann zwar viele Aminosäuren (Bausteine von Eiweiß) selber bilden, jedoch nicht alle, weshalb wir manche Aminosäuren mit der Nahrung aufnehmen müssen. Die meisten Menschen verbinden Eiweiß immer mit Muskulatur – was auch vollkommen korrekt ist. Jedoch besitzen Eiweiße unzählige weitere Funktionen, die von einem Mitwirken bei Verdauungsprozessen bis hin zur Beteiligung an Immunreaktionen reichen.

TIERISCHE VS. PFLANZLICHE EIWEISSQUELLEN

Die tägliche empfohlene Proteinzufuhr liegt bei 0,8 Gramm bis 1,4 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht – je nach Alter und Bedarf. In unserer Gesellschaft herrscht jedoch häufig der Irrglaube, dass der Eiweißbedarf unabdingbar durch tierische Produkte wie Fleisch, Wurst, Milch und Käse gedeckt werden muss. Allerdings enthalten tierische Produkte zum einen viel Fett und sind zum anderen starke Säurebildner was sich langfristig negativ auf unsere Gesundheit auswirken kann und den Organismus enorm belastet. Deswegen gilt bei der Eiweißaufnahme: Greifen Sie zu pflanzlichen Alternativen! Sie können wunderbar miteinander kombiniert werden, enthalten viele Ballaststoffe, sekundäre Pflanzenstoffe und werden basenbildend verstoffwechselt. Weiterhin schonen pflanzliche basische Lebensmittel zugleich die Ressourcen unserer Umwelt.

BIOLOGISCHE WERTIGKEIT – DAS MASS ALLER (EIWEISS-) DINGE

Die Biologische Wertigkeit ist wohl die bekannteste Methode zur Bewertung der Qualität von Proteinen in Lebensmitteln. Die biologische Wertigkeit gilt als Indikator dafür, wie viel bzw. wie gut ein durch die Nahrung aufgenommenes Protein in körpereigenes Eiweiß umgewandelt werden kann. Je höher die biologische Wertigkeit eines Proteins, desto weniger Protein muss zugeführt werden um eine ausgewogene Eiweißbilanz zu erreichen. Als Referenzzahl und optimale biologische Wertigkeit gilt die Zahl 100. Eine biologische Wertigkeit von hundert wird durch das Vollei, dicht gefolgt von Kartoffel (96), Sojamilch (84), Reis (82), Bohnen (73) und Linsen (50) erzielt. Auch Quinoa und Amaranth sind mit einer biologischen Wertigkeit von 83 bzw. von 75 im oberen Bereich zu finden. Amaranth und Quinoa sind nicht nur hervorragende pflanzliche Eiweißquellen, sondern enthalten zusätzlich viele Vitamine, Mineralien, Spurenelemente und Vitalstoffe. Genauer gesagt liefern sie dem Körper u.a. Calcium, Eisen, Vitamin E und Mangan. Aber auch die Kombination macht’s. Kombiniert man Amaranth und Quinoa beispielsweise mit Sojadrink, kann man die biologische Wertigkeit noch weiter erhöhen. Also nicht nur alleine, sondern auch in der Kombi richtige „Powerkörnchen“.

M. REICH BASENBREI – PFLANZLICHE EIWEISSPOWER IN DER LECKERSTEN FORM

Apropos „Powerkörner kombinieren“. Genau das macht der M. Reich BasenBrei – ein einzigartiges basisches Frühstück! Er kann ganz einfach mit einer pflanzlichen Milchalternative, z.B. aus Soja, Reis, Mandeln oder einfach heißem Wasser zubereitet und je nach Bedarf mit Obst, Nüssen oder getrockneten Früchten verfeinert werden. Die Tatsache, dass der M. Reich BasenBrei sowohl heiß als Brei wie auch kalt als Müsli genossen werden kann, hat ihm auch den liebevollen Beinamen ‚Brüsli‘ eingebracht. Selbstverständlich stammen die acht hochwertigen Zutaten von BasenBrei vollständig aus biologischem Anbau, sind gluten- und laktosefrei und natürlich vegan. Insbesondere Zutaten wie die glutenfreien Haferflocken, das gepuffte Quinoa und Amaranth sowie die Chia-Samen sind hochwertige, pflanzliche Eiweißquellen und somit ein vielseitiger Eiweißlieferant für jeden Tag. Das war aber noch nicht alles, denn die enthaltenen Superfoods aus nah und fern (Leinsamen, Kürbiskerne, Nüsse und Chiasamen) sind mit ihren unzähligen Inhaltstoffen nicht nur gesund, sondern schmecken einfach nur suuuuuuper lecker! Übrigens: Als warmes Porridge gegessen trägt es nach kräftezehrenden Trainings oder Wettkämpfen auch sehr gut zur Regeneration bei.

BASISCHER APFELTRAUM

  • 35 g M. Reich BasenBrei
  • 130 – 150 ml heißes Wasser
  • einen Schuss Sojadrink
  • 1 Messerspitze Zimt
  • 2 Esslöffel (ungezuckertes) Apfelmus
  • Mandelstifte

Den M. Reich BasenBrei nach Packungsanleitung mit Wasser zubereiten und kurz quellen lassen. Während der Brei quillt etwas Sojadrink erhitzen und mit dem BasenBrei und einer Messerspitze Zimt verrühren. Zum Schluss den Brei mit ca. 2 Esslöffeln ungezuckertem Apfelmus vermengen und anschließend mit Mandelstiften bestreuen.

Ähnliche Beiträge