Die besten basischen Lebensmittel im Sommer

Wir alle lieben den Sommer! Ob Eis schlecken, in Badeseen springen oder einfach mit Freunden zusammen grillen. Doch ist’s für viele dann ein Problem, wenn aus den sommerlichen Temperaturen eine Sommerhitze wird. Der Körper läuft dann auf Höchsttouren und man fühlt sich entsprechend schnell schlapp und müde. Deswegen sind im Sommer und vor allem bei Hitze die richtigen basischen Lebensmittel wichtig!

Ernährung im Sommer

Unsere Ernährung ist im Sommer im Allgemeinen leichter, weniger deftiger und bei vielen Menschen hat die ‚Sommer-Ernährung‘ einen weitaus höheren Obst- und Gemüseanteil. Doch nicht nur die Ernährung ist anders, auch trinken wir mehr. Gerade im Sommer sollte der Flüssigkeitsaufnahme ein besonderes Augenmerk gelten! Gerade bei Hitze erhöht sich die Schweißbildung massiv, wodurch es so schnell zu einem Flüssigkeitsmangel und somit zu Durst führen kann. Generell haben wir immer dann einen Flüssigkeitsmangel (auch Dehydration genannt), wenn wir entweder zu wenig trinken oder zu viel Flüssigkeit verlieren oder wenn beides zusammen geschieht. Das Fatale am Durstgefühl: Wir verspüren erst dann Durst, wenn wir schon in der Dehydration sind. Unser Körper gibt uns den Mangel leider nicht eher an. Daher ist es gerade im Sommer besonders wichtig, auch ohne Durstgefühl, regelmäßig zu trinken! Wichtig dabei: Auch bei der festen Kost gern auf feuchtigkeitsspendende Lebensmittel zurückgreifen, denn wir nehmen auch über feste Nahrung Flüssigkeit auf! Insbesondere Personen, die mehr schlecht als recht auf ihr tägliches Trinkpensum kommen, sollten möglichst flüssigkeitsspendende Lebensmittel in ihren Ernährungsplan mit einbeziehen! Zusätzlich sollten diese Lebensmittel über viele Vitalstoffe verfügen, da wir so zum einen die mit dem Schweiß verlorenen Stoffe ausgleichen können und zum anderen die erhöhten Stoffwechselfunktionen unterstützen. Deswegen ist die basische Ernährung so ideal und empfehlenswert – ist sie doch frisch, vitalstoffhaltig und gut verdaulich.

Die besten basischen Lebensmittel im Sommer

Wie zuvor geschrieben, sollte man im Sommer auf eine angepasste, basische Ernährung achten, damit die Hitze leichter erträglich wird. Eine eher winterliche Ernährung mit schweren Eintöpfen oder fettigen Gerichten wäre hier eher kontraproduktiv, stellt es doch eine zusätzliche Belastung für den Körper dar, diese Speisen zu verdauen.

Empfehlenswert ist …

… als Getränk: stilles Wasser, Gemüse- und Obstsaftschorlen oder ungesüßte Kräutertees wie zum Beispiel den BasenTee von M. Reich, den man auch kalt angesetzt genießen kann.
Mehr Infos über einen kalt angesetzten Basentee findest du HIER!

…als Obst: Weintrauben, Kiwi, Wassermelone, Johannisbeeren, Kirschen, Mango, Erdbeeren, Himbeeren, Limetten, Honigmelone u. v. m.

…als Gemüse: Spinat, Gurken, Fenchel, Aubergine, Zucchini, Paprika, Okraschoten, Mangold, Brokkoli, Möhren, Rote Beete, Süßkartoffeln, Radieschen, Kartoffeln, Pastinaken u. v. m.

… als Salat: Rucola, Feldsalat, Eichbergsalat, Chicorée, Kopfsalat u. v. m.
Das Rezept für einen Salat aus Feldsalat, Avocado und Mango findest du HIER!

… als Frühstück: Smoothie aus obigen Gemüse- und Obstsorten, Obstsalat oder auch ein basischer Brei wie den BasenBrei von M. Reich, den man warm als Brei oder kalt als Müsli genießen kann.
Mehr Infos über den BasenBrei findest du HIER!

…als Suppe: Kalt: Gazpacho, Melonen-Tomaten-Gazpacho, Gurken-Avocado-Suppe u. v. m. Warm: Basische Brokkoli-Lauch-Suppe, Kartoffelsuppe, Kürbissuppe, Gemüsesuppe u. v. m.
Das Rezept für die Brokkoli-Lauch-Suppe findest du HIER!

… als Hauptgericht: Bowl mit Wassermelone und Quinoa, Gemüsepfanne, Wraps u. v. m.
Das Rezept für die basische Bowl mit Wassermelone findest du HIER!

… als Eis: Wassereis, basisches Eis aus Früchten und Kokosmilch.
Das Rezept für basisches Eis aus Erdbeeren und Kokosmilch findest du HIER!

Doch aufgepasst bei Eis und kalten Getränken: Zwar sorgen sie im ersten Moment für Abkühlung, jedoch kurbelt es zugleich den Stoffwechsel an, da die kalten Speisen im Körper aufgeheizt werden müssen. Am Ende schwitzen wir sogar mehr! Daher sollten Getränke nicht zu kalt getrunken werden und Eis auch eher nicht so oft, bzw. nicht in der Mittagshitze gegessen werden.

Fazit

Wenn es im Sommer nicht nur warm, sondern richtig heiß ist, kommt es auf die richtige Ernährung an. Geachtet werden sollte auf ausreichendes Trinken und eine leichte, basische Ernährung. Dies bietet genug Flüssigkeit, sowie viele Vitalstoffe, die uns und unseren Körper gut durch den Sommer bringen. Und wer Abends auch gern mal in die Badewanne steigt oder ein kühlendes Fußbad macht, der kann HIER! nachlesen, warum basische Bäder auch im Sommer ratsam sind!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.