Pressemeldung vom 29.01.2018