Basische Zimt-Muffins – nicht nur für Weihnachten

Wohl keine Zeit im Jahr verbindet man so sehr mit Backen wie den Winter und darin die vorweihnachtliche Zeit. Was liegt für uns also näher als ein Rezept für basische Muffins zu machen – die nicht nur zur Weihnachtszeit schmecken!

Zutaten:

375 ml Cashewdrink
150 g entsteinte Datteln
100 g Cashews
100 g Mandeln
50 g BasenBrei
50 g Kakaopulver
2 TL Backpulver
2 EL Leinsamenmehl mit 4 el Wasser
2 säuerlich-frische Äpfel (toll passt der saftige ‚Cludius Herbstapfel‘ mit seiner milden Säure)
1 grosse, reife Banane
½ TL Bourbon-Vanille
1-2 TL Zimt
Prise Salz

Zubereitung:

1. Das Leinsamenmehl¹ mit 4 Esslöffel Wasser verrühren und anschließend ca. 10-15 Minuten quellen lassen.
2. Nun die Äpfel entkernen und mit einer groben Reibe raspeln².
3. Einen Chopper nehmen und die Mandeln und Cashews klein häckseln und zur Seite stellen.
4. Jetzt den BasenBrei in den Chopper geben, zu einem Mehl häckseln und auch zur Seite stellen.
5. Anschließend in den leeren Chopper die Datteln, den Cashewdrink, den Zimt, die Bourbon-Vanille, die Prise Salz sowie das Kakao- und Backpulver geben und zu einer cremigen Masse pürieren.
6. Eine Schüssel nehmen und darin die Banane, die geriebenen Äpfel, die Zimt-Dattel-Creme, die gehäckselten Nüsse, das BasenBrei-Mehl und den Leinsamenmix gut miteinander verrühren.
7. Den Teig in Muffinförmchen geben und bei 180° Umluft in rund 25-30 Minuten fertigbacken.

¹ Wer kein Leinsamenmehl im Handel findet, kann auch (geschrotene) Leinsamen nehmen und zu Mehl mahlen.
² Wer nicht gern grobe Apfelstückchen im Muffin mag, kann die Äpfel entweder feiner reiben oder mit den Datteln, dem Cashewdrink und den anderen Zutaten geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.